WordPress Landing Page

WordPress ist ein sehr erfolgreiches Content-Management-System, mit dem man auch gut Produkte oder Dienstleistungen promoten oder verkaufen kann. Will man WordPress hierfür nutzen, dann wird man meist auf das Konzept der “Landing Page” zurückgreifen, um potentielle Kunden direkt zu einer Transaktion zu motivieren. Die Landing Page kann individuell in WordPress angelegt sein, sie kann auch über ein spezielles Template routiniert erstellt werden. In beiden Fällen hat man sich aber damit zu beschäftigen, wie eine gute Landing Page aussieht und welche Bestandteile so geschickt auf das beworbene Produkt zu beziehen sind, damit eine gute Akzeptanz bei Kunden und Interessenten erreicht werden kann.

Was beinhaltet der Begriff Landing Page?

Landing Page kann etwas unbeholfen mit Landeseite übersetzt werden. Einerseits ist damit eine Webseite gemeint, die von einem Besucher aufgesucht wird, der mit einem speziellen Kaufinteresse seine Webrecherche begonnen hat. Anderseits kann damit eine Webseite gemeint sein, die ausschließlich oder überwiegend einer bestimmten “Conversion” (z.B. einer Kaufhandlung) dienen soll. Die Besucher kommen von einer Suchmaschine, wo sie eine bestimmte Werbeanzeige mit Interesse zur Kenntnis genommen haben. Sie haben ein bestimmtes Transaktionsziel im Hinterkopf, das von der Landing Page aufgegriffen und zu zielgerichteten Handlungsaufforderungen genutzt wird. Die Landing Page ist also auf die Zielgruppe und das beworbene Produkt optimiert. Störende Elemente, die von der Conversion abhalten könnten, werden auf der Landing Page vermieden. Hauptelemente sind leicht erkennbar und führen über eine genau definierte Aktion hin zu einer Handlung, die der Website-Betreiber für diese spezielle Webseite festgelegt hat. Alle Inhalte der entsprechenden WordPress-Webseite sind mit hoher Motivation auf dieses genau bestimmte Ziel ausgerichtet.

Charakteristik einer guten Landing Page

Eine Landing Page greift die Erwartungen des Nutzers auf und benützt bevorzugt die Suchbegriffe, die der Benutzer verwendet hat, um zu dem entsprechenden Webangebot zu kommen. Der Werbekontext, den die Landing Page bietet, ist durch Informationen, Bilder, Animationen und Aufforderungen gekennzeichnet, die deutlich dem Aspekt der Erwartungskonformität des Nutzers entsprechen. Überflüssige Informationen und ablenkende Elemente fehlen vollständig. Insbesondere werden dem Nutzer keine Links angeboten, die ihn zu anderen Inhalten auf dem Webangebot führen könnten, weil ja damit die geplante Conversion unterbunden oder verzögert würde. Das Design der Landing Page ist so klar wie nur möglich aufgebaut. Der Hintergrund ist weiß, die Schrift ist gut lesbar und der Text greift die Erwartungen des Nutzers auf und führt diesen mit Argumenten und Appellen zur Conversion. Es gibt nur unterstützende grafische Elemente und keine Bilder oder Animationen, die von der Conversion abhalten könnten. Auch eine eventuell vorhandene Menüführung ist sehr zurückhaltend ausgelegt und beinhaltet nur Elemente, die für die Conversion genutzt werden könnten. Die Landing Page fördert also das Vertrauen des Besuchers und bringt die Inhalte und Appelle, die dessen interne Motivation fördern, das zu tun, was der Website-Betreiber von ihm erwartet. Die Landing Page schafft die Bereitschaft, dass der Nutzer seinen Wunsch direkt in die Tat umsetzen kann.

WordPress und Landing Page

WordPress ist ein Content-Management-System, was durch schlanken Code und fehlerfreien Webseitenaufbau gekennzeichnet ist. Man kann recht schnell die passenden Texte im Sinne einer erfolgreichen Landing Page in die Webseite einfügen und mit einfachen Methoden aussagekräftig formatieren. Auch das Einbetten von motivierenden Grafiken und Bildern ist bei WordPress kein Problem. Trotzdem bietet es sich an, für die Landing Page ein zusätzliches Template einzusetzen, insbesondere dann, wenn die anderen Webseiten der Webpräsenz eine umfangreiche Navigation mit vielen wechselseitigen Verlinkungen bietet. Denn hier liegen möglicherweise viele Elemente vor, die nicht direkt zielführend für Conversionen sind.

Pinterest

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>